Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Erklärung zum Datenschutz

Futtertest Genesis

Hin und wieder schaffen wir es ja in die Auswahl bei Futtertester.de. Ich schaue mir gern Futtersorten an. So bieten solche Test immer eine perfekte Gelegenheit. Dieses mal war es „Genesis Pure Canada Broad Meadow“ 

Der Hersteller sagt dazu folgendes:

„In unserem Genesis Pure Canada Broad Meadow setzen wir mit frischem Rind, frischem Rehwild und frischem Wildschwein besonders hochwertige und bekömmliche tierische Eiweißquellen ein. Wir verzichten bei dieser Sorte komplett auf Geflügel und Hühnchen. Somit ist unser Genesis Pure Canada Broad Meadow insbesondere für Hunde geeignet, die Geflügel weniger gut vertragen oder gar allergisch darauf reagieren. Durch die Zugabe von Kolostrum (Kolostral- oder Biestmilch) kann zudem die körpereigene Immunabwehr Ihres Hundes gestärkt werden.

Eine Kombination aus Kartoffelmehl, Erbsen und Kichererbsen liefert leicht verdauliche Kohlenhydrate und somit die notwendige Energie und Ausdauer Ihres ausgewachsenen Hundes. Unsere spezielle Kräuterauswahl (u.a. Tausendgüldenkraut, Enzian) untersützt in Verbindung mit Preiselbeeren und Blaubeeren die Vitalität und das Wohlergehen Ihres ausgewachsenen

Hundes.

Sie verwöhnen Ihren Hund schonend und natürlich getreidefrei (kann Spuren von Getreide enthalten). Durch den bewussten Verzicht auf Getreide ist Genesis Pure Canada Broad Meadow auch für ernährungssensible Hunde ab 1 Jahr bestens geeignet. Die besondere

Auswahl an Kohlenhydratquellen sorgt für einen niedrigen glykämischen Index.

 

Vorteile im Überblick:

- Getreidefrei

- besonders hochwertige und bekömmliche tierische Eiweiße: frisches Rind, Rehwild & Wildschwein

- ohne Geflügel

- besonders für Hunde geeignet die Geflügel weniger gut vertragen oder allergisch darauf reagieren

- leicht verdauliche Kohlenhydrate (Kartoffelmehl. Erbsen, Kichererbsen): niedrigem glykämischen Index

- Zugabe von Kolostrum zur Verstärkung der Immunabwehr

- Soft-Produkt: Der hohe Feuchgehalt (18%) verleiht der Krokette eine weiche Konsistenz

- für ausgewachsene Hunde ab 1 Jahr

 

 Zusammensetzung:

Frisches Rind (50,2 %), Rindergrieben (getrocknet, 17,5 %), Kartoffel (getrocknet, 12 %), frisches Rehwild (6 %), Wildschwein (frisch, 4 %), Proteinhydrolysat (2 %), Kichererbsen (getrocknet, 1,5 %), Erbsen (getrocknet, 1,3 %), Lachsöl, Kolostrum (0,3 %), Flohsamenschalen, Leinsaat, Preiselbeeren (getrocknet, 0,25 %), Blaubeeren (getrocknet, 0,25 %), Calciumcarbonat, Chicoréepulver (0,15 %), Grünlippmuscheln (getrocknet, 0,1 %), Brennnessel (getrocknet), Brombeerblätter (getrocknet), Schafgarbe (getrocknet), Fenchel (getrocknet), Kümmel (getrocknet, 0,015 %), Kamillenblüten (getrocknet), Mistelkraut (getrocknet), Enzianwurzel (getrocknet, 0,01 %), Tausendgüldenkraut (getrocknet).

 

Analytische Bestandteile:

Feuchte 18,00 %

Protein 36,00 %

Fettgehalt 20,00 %

Rohfaser 2,50 %

Rohasche 6,10 %

umsetzbare Energie 15,69 MJ/kg

Calcium 0,85 %

Phosphor 0,65 %

Natrium 0,25 %

Kalium 1,00 %

Magnesium 0,05 %

 

Zusatzstoffe (Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je KG):

Vitamin A 12,000 I. E.

Vitamin D3 1,200 I. E.

Vitamin E 70 mg

 

Spurenelemente je kg:

Zink (als Zinkoxid) 70 mg

Kupfer (als Kupfer-(II)-Sulfat, Pentahydrat) 10 mg

Jod (als Calciumjodat, wasserfrei) 2 mg

Selen (als Natriumselenit) 0,2 mg“

(Übernommen aus der Ausschreibung von den Futtertester: https://www.futtertester.de/futtertests/show/genesis-pure-canada-broad-meadow.html )

 

Fangen wir mit dem Positiven an. 

Meine Hunde sowie ein Hundegast fanden das Futter top. Es wurde gern gefressen beziehungsweise in Gestalt von Leckerchen genommen. Hier war es selbst in Situationen, in denen sonst kein Futter interssierte. 

Der Geruch des Futters sowie die Konsitenz beim anfassen war für mich, als Menschen, angenehm.  Die Verpachkung ist durchaus ansprechend und enthält alle wichtige Daten in verschiedenen Sprachen. Leider ist die Verpackung nicht wiederverschließbar. Bei einem halbfeuchten Futter wäre es zugegebenermaßen wünschenswert. So muss man es zwingend umfüllen, damit es verschlossen aufbewahrt werden kann. 

 

Kommen wir zu den weniger rosigen Punkten ...

Ein Ernährungsberater für Hunde und Katzen hat immer einen zusätzlichen Blick auf die Futtermittel. Hier im Speziellen auf die Zusammensetzung sowie die analytischen Daten. Im Grunde ist dies immer der erste Punkt, den ich beachte. Um das Fazit schon einmal vorweg zunehmen:

Es ist kein Futter, welches ich für einen normalgewichtigen und durchschnittlich aktiven Hund als Haupt- bzw. Alleinfutter empfehlen würde. Im Grunde halte ich es generell nicht für empfehlenswert. 

Schauen wir uns die einzelnen Punkte einmal genauer an. 

Mein erster Blick geht immer auf die Angaben von Protein, Fett und Co. Hier zeigt sich schon, dass diese Werte extrem hoch sind. 

Der empfohlene Rohproteinwert für ein Feuchfutter ist mit 8 – 12% angegeben. Bei einem Trockenfutter sind es 18 – 25%. Das „Genesis Pure Canada Broad Meadow“ enhält 36%. Diesen Wert kann man bei einem Schlittenhund in der Wettkampfsaison geben. Ansonsten tut man seinem Hund keinen Gefallen und schadet unter Umständen der Gesundheit. 

Für Rohfett liegen die Empfehlungen bei 4 – 6% (Feuchtfutter) beziehungsweise 8 – 13% (Trockenfutter). Enhalten sind sage und schreibe 20%. Dieser Überschuss wird sich schnell am Gewicht des Tieres bemerkbar machen. 

Rohfaser hat eine empfohlene Angabe von 0,5 – 1% bei Feuchtfutter und 2 – 5% in Trockenfuttern. Mit 2,5% ist es dementsprechend im Rahmen. 

Die Empfehlungen für Rohasche liegen bei 1 - 3% bei Feuchtfutter und 4 – 7% in Trockenfuttermittel. Mit 6,1% ist dieses ebenso im Rahmen. 

Alles in allem hat „Genesis Pure Canada Broad Meadow“ eine recht hohe Energiedichte. Wenn man die Werte mit der Fütterungsempfehlung vergleicht, wird man feststellen, dass die Empfehlungen nicht passen. Nehmen wir meinen Hund Feyd als Beispel. Dieser wird 35kg. Ist normalgewichtig und mit seinen 12 Jahren nicht mehr so aktiv. Nach der Empfehlung auf der Verpackung sollte der „Bubi“ ca. 380g pro Tag bekommen. Hier muss man schon ein bisschen rechnen. Für 30kg Hund sind 340g angegeben und für 40kg sind es 420g. Nach einer Berechnung, aller auf der Packung zu verfügungstehender Daten, wohingegen schon 345g pro Tag reichen, um den Energiebedarf zu decken. 

Diese Berechung zeigt dazu einige weitere Baustellen. So ist der Urin pH Wert mit 7,5 schon grenzwertig. Laut Idexx (http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/education/client-education/du_renal-I_de.pdf) liegt es zwar geradeso im Normbereich (5,0 – 7,5), könnte aber durchaus etwas niedriger sein. 

Aber auch die Mineralien, Spurenelemente und Vitamine sind nicht so ausgewogen, wie sie für ein Alleinfutter eigentliche wünschenswert wären. Dieses ist bei fast allen Fertigfuttermitteln der Fall. Daher ist es ratsam immer Futtermittel von verschiedenen Herstellern zu mischen.

Bis zu diesem Punkt wäre es ein Futter, welches in Ausnahmen in einem begrenzten Zeitraum durchaus für eine Fütterung geeignet wäre. Kommen wir zu dem Punkt, warum ich „Genesis Pure Canada Broad Meadow“ generell als ungeeignet ansehe. 

Die bunte Mischung an Kräutern und Ergänzungen.

Leider ist es zum Trend geworden, dass jedem Futter Kräutermischungen zugefügt werden. Viele Menschen finden es wichtig und freuen sich darüber. Für mich ist es immer ein bisschen Geisterbahn. 

Kräuter sollten individuell zusammengestellt und verabreicht werden. Dazu gibt man Kräutermischungen nur kurweise über 6 – 8 Wochen. Danach muss die Mischung entweder verändert werden oder die Gabe pausieren. 

Hier haben wir viele Kräuter und Ergänzungen hinzugefügt, dass es schon für mich schwierig war, den Überblick zu behalten. Wenn man ich mir die Mischung anschaue, denke ich unweigerlich an Fahranfänger, welche bremsen und gleichzeitig Gas geben. 

In diesem Futter haben wir sechzehn (16!) Ergänzungen. Viele davon sind harntreibend, entzündungshemend, schmerzstillend, krampflösend oder regulieren die Verdauung. Dies sind die am häufigsten auftretenden Heilwirkungen. Es sind ebenso jene, wo ich mich frage, warum benötige ich diese in einem Futtermittel, welches zur Ernährung und nicht zur Heilung dienen sollte. Im ganzen ist die Liste der Heilwirkugen aller Ergänzungen in dem Futter durchaus seitenfüllend. Entsprechend werde ich diese nciht alle aufführen. Wen es dich interesiert, kann Du dir im Internet die Liste zusammensuchen. Das geht fix. 

Meiner Einschätzung nach, ist dieses Futter, wenn überhaupt nur als Leckerchen gegeignet. Von mir gibt es hier für definitiv keine Kaufempfehlung.

© 2018 by Around the Pet - Alle Inhalte dieser Seiten unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis weder vervielfältigt noch verbreitet werden.
Joomla templates by a4joomla