Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachten Sie auch unsere Erklärung zum Datenschutz

Der feste Platz für die Fellpflege

Ich, für mich, muss gestehen, dass ich mir darüber auch lange keine Gedanken gemacht habe. Meine Hunde wurde da gebürstet, wo ich sie gerade im Haus erwischt habe. Mal im Wohnzimmer, mal im Esszimmer oder auch mal im Garten, immer da wo es gerade passte. 

Ja ich hatte da auch so meine Problemchen, wenn die Herrschaften keine Lust mehr hatten, sind sie gegangen. Meist war es schon der Punkt, wenn ich nur den Koffer mit dem Werkzeug holte. Ganz vorbei war es, wenn man das Bad vorbereitete, weil sie mal wieder zu staubig und dreckig waren. 

Nun haben wir eines unser Bäder umgebaut. Seit dem nutze ich nur noch diesen Raum für die Pflege. Aber Begeisterung sieht anders aus. Warum ist das so?

Fotos und der Datenschutz ...

Es ist ja nicht ganz unauffällig, dass ich keine Vorher - Nachher - Fotos zeige. Viele andere Hundesalons machen dieses schließlich auch. Wie soll man denn da als Kunde sehen, ob ich was tauge oder nicht. Also das ist ja mal gar nicht kundenfreundlich. Wirklich nicht?

 

Katzen pflegen sich selber ...

Ich bin immer wieder überrascht, wir unterschiedlich die Halter von Katzen und Hunden sind. Bei den ganzen Unterschieden sind sie sich allerdings auch wieder sehr ähnlich. Bei den einen Haltern findet man einen Schrank voller Pflegemittel plus ein ganzes Sortiment an Kämmen und Bürsten. Die andere Fraktion ist der Meinung, dass die Katze sich allein pflegen kann. 

Hier ist es immer noch einmal - und da sind sich die Halter unglaublich ähnlich - ein Unterschied, ob das jeweilige Tier auf einer Ausstellung bewertet wird oder nur ein Haustier ist. 

Es nimmt aber durchaus witzige Züge an, obwohl diese eigentlich weniger lustig sind. So brachte mir der gestrige Tag einige Erkenntnisse ...

Oh der glänzt aber ...

Bekannte von mir brachten mir ihren Hund. Sie hatten ein Betreuungsloch und nicht jeder kann diesen Hund pflegen. Wir freuen uns immer auf den Knallkopp. Der Rüde wirkt immer etwas ungepflegt, obwohl sich seine Leute große Mühe geben. Sie baden regelmäßig. Gebürstet wird der Hund sowieso. Aber irgendwie müffelte der Hund immer und sah stumpf aus. 

Ich bot also an, dass ich den Kerl hier dann auch mal ein Wellnessprogramm mit allem drum und dran gönne. Es wurde dankend angenommen, auch wenn sie den Hund vorher noch selbst gebadet hätten. 

Was mache ich anders?

Toleranz und Respekt

Dieses sind zwei große Worte. Immer wieder werde ich aufgefordert, doch mehr Toleranz zu üben. Sei es gegen über anderen Lebensformen, Ernährungsformen oder generell im Leben. Leider stelle ich immer wieder fest, dass genau die Personen, welche es am meisten fordern, sehr respektlos sind. Sei es im Umgang mit Menschen, die etwas anders machen oder anders sind beziehungsweise mit der eigenen und der erweiterten Umwelt. Diese Menschen scheinen in einer Seifenblase zu leben. In einer eigenen rosaroten Realität.

© 2018 by Around the Pet - Alle Inhalte dieser Seiten unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis weder vervielfältigt noch verbreitet werden.
Joomla templates by a4joomla