Das Angebot ist weit gefächert

 

Als Tierheilpraktiker bedienen ich mich mich verschiedenen Therapiemethoden.

Die für mich wichtigste Therapieform ist die klassische Homöopathie. In diesem Zusammenhang kommt auch das Angebot der Repertorisierung dazu. Das eine kann ohne das andere nicht leben. So aufwendig diese Form der Therapie ist, so wundervoll sind auch die Erfahrungen, die ich mit dieser gemacht hat. Hier wird das ganze Tier mit allen Symptomen, Psychischen zuständen, Vorlieben und Abneigungen betrachtet. Am Ende bleibt ein homöopathisches Mittel in einer einmaligen Gabe übrig.

In Ausnahmen oder auch in Notfällen greife ich auch auf die klinische Homöopathie zurück. Dieser Bereich wird inzwischen auch schon sehr gern von Tierärzten abgedeckt. Statt die Krankheit als ganzes zu sehen, steht hier das Symptom im Vordergrund. Jedes Symptom hat sein Mittel, welches es an einem gesunden Menschen hervorrufen würde.

Gerade auf der Verhaltensebene sollte man auf die Bach Blüten nicht verzichten. Sie wirken als Rescuetropfen im Notfall in Schocksituationen, sondern auch mittels Repertorisierung in einer sehr individuellen Mischung. Da sich die Gemütszustände mit der Behandlung verändern, ist hier immer wieder eine Anpassung der Mischung nötig. 

Schüssel Salze liefern dem Körper auf der biochemischen Ebene Informationen. Ihr Einsatzgebiet ist sehr groß und weitläufig. Diese Therapie hilft dabei den Körper im Gleichgewicht zu halten, aber auch um Krankheiten zu heilen. 

Die Mykotherapie ist eine sehr schöne und sanfte Therapieform, welche den gesamten Organismus unterstützt. Sei es bei der Entgiftung der Leber, Niere und dem Darm, Bei der Darmsanierung oder auch im gesamten Stoffwechsel. Diese Therapie kann als Einzel- sowie auch als Ergänzungstherapie eingesetzt werden. Gerade mit der Schulmedizin verträgt sich die Mykotherapie sehr gut. Die Anzahl der Pilze ist sehr übersichtlich, so dass sie wie die Schüssel Salze sehr leicht zu überblicken sind. 

Die Aroma- und Farblichttherapie ist eine gute Unterstützung für alle Therapieformen. In der Entspannungstherapie sind sie allerdings unverzichtbar. Auch hier kommt man um eine Auswahl der richtigen Farbe oder des richtigen Geruchs mittels Repertorisierung nicht herum. Bei den Aromen entscheidet in letzter Linie das Tier selbst, welchen Geruch es für angenehm empfindet. 

Einen sehr großen Anteil in der Entspannungstherapie hat die konditionierte Entspannung. Allerdings ist es nur ein Anfang der ganzen Therapie.

In diesen Bereichen zeigt sich, warum die Repertorisierung einen eigenen Platz in der Preislist hat. Für die Auswahl eines homöopathischen Mittels braucht es, zum Beispiel,  manchmal Stunden. Dieses kann man nicht ein einer Beratung direkt einmal mit erledigen, auch wenn man bereits eine Idee hat. 

Befunde bespricht man normalerweise mit dem Tierarzt. Nur leider ist dort immer wieder alles in Ordnung, wenn sich die Werte in den Referenzbereichen befindet. Allerdings können schon Abweichungen in das untere oder obere Drittel eine beginnende Erkrankung anzeigen. Oft könnte man diesen dann noch entgegenwirken, wenn man nun die Ernährung, zum Beispiel, anpasst. Gerade Niere und Leber verstecken sich häufig recht lange, bis sie im Blutbild wirklich eindeutig sind. 

Auch bei Verhaltensproblematiiken können Blutbilder trotzt Referenzwerte eine Anhaltspunkt auf den Ursprung geben und dieses sind meist reichlich. 

Blutbilder - sowie jedes andere Profil auch - sind immer eine Momentaufnahme und können nur ein Anhaltspunkt sein.

Bei der Ernährungsberatung schaue ich auf die für die jeweilige Tierart abgegebenen Bedarfswerte. Diese können Sie sich im Internet anschauen. Die Nährwerte der einzelnen Nahrungsmittel können Sie auch auf verschiedenen Internetseiten finden. Wenn Sie sich dann einmal schauen, was da alles zu berechnen ist, dann fragen Sie sich nicht mehr, warum ein Ernährungsplan mit Kosten verbunden ist. Für Tiere gibt es keine Datenbank auf dem freien Markt, der alles abdeckt. Tierärzte haben dort schon die Möglichkeit auf entsprechende Datenbanken zuzugreifen und diese zu nutzen. Es gibt auch schon Tabellenkalkulationen für die Rohfütterung. Wenn man die Fertigfuttermittel analysieren möchte, braucht es schon etwas mehr. 

Die Zähne sind für die Gesunderhaltung das wichtigste Gut. Viele Erkrankungen können Zahnprobleme auslösen oder durch Zahnprobleme ausgelöst werden. Gerade Verdauungsprobleme sind dort sehr häufig, aber auch Herzprobleme können die Folge sein. 

Eine Zahnreinigung erfolgt bei einer ausgewogenen Fütterung meist von alleine. Durch genetische Dispositionen, einseitige Ernährung oder Zahnfehlstellungen wird aber eine manuelle Reinigung durch den Menschen nötig. Viele Tierhalter warten oft zu lange und gehen dann zum Tierarzt, Hier werden die Beläge und der Zahnstein mittels Narkose entfernt. 

Ich biete Ihnen die Alternative einer Zahnreinigung mittels Ultraschall, allerdings ohne Narkose. Die Zahnreinigung ist sanft, gründlich und einfach mit der EmmiPet. Es ist so einfach, das sie es auch selbst können. 

Es gibt immer mal Situationen, wo man sich nicht selbst um sein Tier kümmern kann. Urlaub ist der häufigste Grund. Aber auch Arbeit oder Krankheit können solche Gründe sein. Hier kommt der Tiersitter oder Gassigänge in der Tierbetreuung zum tragen.

Bestellservice und Sammelbestellungen gehören auch noch zu meinen Angeboten. 

 

Einige dieser Angebote sind nur durch eine direkte Beratung möglich. Dies betrifft ganz besonders Beratungen, wo man das Tier sehen muss. Also in der Verhaltensberatung, in der Heilpraxis und der Zahnreinigung. Andere Angebote kann man fernmündlich abwickeln. Hier geht es zum Beispiel um Befundauswertungen, Repertorisierungsaufgaben. Ernährungspläne oder Nachbearbeitungen von Präsenzterminen. 

Einiges in der Verhaltensberatung oder auch im Tiertraining mit Ziervögeln, Nage- oder Kleintieren beziehungsweise Katzen kann fernmündlich mittels Videochat erledigt werden. Hier hilft eine Anfrage vor der Terminvereinbarung, ob und wie weit es möglich ist.

Joomla templates by a4joomla